SECOND OPINION

Zweite Meinung für bestehende Strategien und Projekte

  • Eine gute Strategie-Governance zeichnet sich durch drei wichtige Markmale aus: Neutralität der Bewertung von Status, Optionen und Entscheidungsvorbereitungen, Integration aller relevanter Informationen und abwägende Entscheidung durch die/den jeweils Verantwortliche(n).
  • Die Neutralität ist unter diesen Kriterien besonders schwierig innerhalb einer Organisation zu erreichen, denn jeder, der Teil der Organisation ist hat immer (und verständlicher weise) Partikularinteressen.
  • Erst eine neutrale Bewertung führt aber zu guten Entscheidungen. Deshalb ist eine neutrale (von keinen organisationsabhängigen Partikularinteressen getriebene) Sichtweise Voraussetzung für eine gute Steuerung von Strategieumsetzungen.
  • Unsere Dienstleistungen reichen in diesem Zusammenhang von einem individuellen Sparring über projektspezifische Stellungnahmen bis hin zur Einführung von Governance-Gremien.